Ihr Browser erlaubt keine Third-Party Cookies.
Um die Buchung trotzdem durchführen zu können, öffnen Sie bitte den Shop in einem neuen Fenster.


Den Shop öffnen

Aus dem Archiv: Gerhard Tötschinger

Die Wiederaufnahme der Reihe "Aus dem Archiv" beginnt mit einem Abend in Gedenken an ihren früheren Moderator Gerhard Tötschinger. Chris Lohner begrüßt berufliche und private Wegbegleiter des Regisseurs, Schriftstellers und Schauspielers im Großen Sendesaal.

Altabt Gregor Henckel-Donnersmarck, Georg Markus, Harald Serafin und Verlegerin Brigitte Sinhuber-Harenberg erinnern sich in Gesprächen und mittels Zuspielungen an das Multitalent. Neue Moderatorin der Sendereihe ist Chris Lohner, die Zuspielungen präsentiert Regina Nassiri.

Regisseur, Autor, Moderator, Festspielleiter und Schauspieler: Gerhard Tötschingers Talente waren vielfältig. Nach einem begonnenen Studium der Theaterwissenschaften und der Kunstgeschichte wechselte er zum Schauspiel und schloss eine Gesangsausbildung ab. Sein Theaterdebut gab er 1966 bei den Sommerspielen Burg Liechtenstein, nach Engagements am Volkstheater sowie an Bühnen in der Schweiz und in Deutschland wandte er sich verstärkt der Regie zu – in München, Zürich und Frankfurt am Main. In den 1970er Jahren war er Intendant des Theaters im Burgenland, danach Oberspielleiter am Stadttheater Klagenfurt. Als Festivalleiter richtete er das "Fest in Hellbrunn", die Sommerspiele Perchtoldsdorf und Arteuropa in Todi/Umbrien aus. Einem breiten Publikum wurde er vor allem durch das legendäre ORF-"Quiz in Rot-Weiß-Rot" oder auch "Dialoge mit Herodot" bekannt. Gerhard Tötschinger war ein Bewahrer, auch hinsichtlich seines Einsatzes für den Denkmalschutz, seiner Leidenschaft für österreichische Kulturdenkmaler, "... ein nobler k. u. k. Typ mit vorbildlicher Haltung, eigentlich zu schade für dieses Jahrhundert", wie Harald Serafin liebevoll festhielt. Tötschingers Welt war ein Dachboden voller Dinge, die entdeckt werden wollten.

Eine Schatzkammer, die aktiv und lebendig weiterwächst, ist auch das ORF-Fernseharchiv. In Zusammenarbeit mit diesem Gedächtnis des ORF-Fernsehens gestaltet das ORF RadioKulturhaus seit 2011 die Reihe "Aus dem Archiv". Der Schatzsucher, Sammler und Bewahrer Tötschinger präsentierte – gemeinsam mit Regina Nassiri als Vertreterin des Archivs – zahlreiche Abende rund um Legende gewordene und viele Jahrzehnte aktive österreichische Unterhaltungskünstler/innen: Helmut Qualtinger, Heinz Holecek und Heinz Conrads wurden gewürdigt, Peter Lodynski, Felix Dvorak, Peter Matic, Erni Mangold, die Schauspielerdynastie Hörbiger, Otto Schenk, Peter Weck und Harald Serafin waren im bewegten Bild und lebendigen Dialog zu erleben. Nach dem völlig überraschenden Tod Gerhard Tötschingers im Sommer 2016 war klar, dass die Wiederaufnahme der beliebten Reihe nur mit einer Würdigung ihres früheren Moderators beginnen kann. Und so zeigt "Aus dem Archiv" am 06.04. einen Längsschnitt seines Lebenswerks. Zugleich ist Chris Lohner – jahrzehntelang das Gesicht des ORF-Fernsehens und in dieser Eigenschaft bereits in einer "Aus dem Archiv"-Spezialausgabe zu "60 Jahre Fernsehen" zu Gast – erstmals als neue Moderatorin des Formats zu erleben. Es ist davon auszugehen, dass die beliebte Schauspielerin, Autorin und Moderatorin die Reihe gleichermaßen erfolgreich weiterführen und ihr dabei eine neue Farbe geben wird. Altabt Gregor Henckel-Donnersmarck, Schriftsteller Georg Markus, Harald Serafin, Verlegerin Brigitte Sinhuber-Harenberg und Kammersänger Heinz Zednik sind zu Gast bei Chris Lohner und erinnern sich mittels Zuspielungen aus dem ORF-Fernseharchiv an Gerhard Tötschinger als Künstler und Schriftsteller, Kollege und Freund.

Aus dem Archiv: Gerhard Tötschinger
Do, 06.04.17, 19:30 Uhr
ORF RadioKulturhaus
Argentinierstr. 30a, 1040 WIEN


Weitere Termine



ORF RadioKulturhaus-Karte

Haben Sie eine ORF RadioKulturhaus-Karte um Ihre Ermäßigung in Anspruch zu nehmen?




  • Bestplatzbuchung

    Sie wählen den Preis - wir die besten verfügbaren Plätze

    Saalplanbuchung Buchen Sie Ihre Plätze im interaktiven Saalplan

    Kat.  Beschreibung  Preis  Anzahl 
    1 Fixer Sitzplatz Normalpreis € 27,00

    Angezeigte Ticketpreise inkl. der gesetzl. MwSt., zzgl. Service- & Versandkosten.