David Garrett - Tickets

Mit 13 erhielt er seinen ersten Plattenvertrag, mittlerweile ist er bekannt als der schnellste Geiger der Welt. Doch David Garrets größtes Kunststück besteht in der perfekt vorgetragenen Symbiose von Pop und Klassik, die live alle Altersklassen in Begeisterung vereint.

Mehr…

An einen Freund weiterempfehlen
6Lf_vMoSAAAAAEkMYnHJfHLpU3Zd36tjQeDv1WnI
Künstlerbeschreibung

David Garrett interpretiert Brahms in Salzburg


Bereits 2013 wurde David Garrett, der Rockstar unter den Klassik-Geigern, für seine Interpretation des weltbekannten Violinkonzertes von Johannes Brahms von Publikum und Kritik gefeiert. Im Mai 2015 wird David Garrett dieses Meisterwerk der Romantik zusammen mit den Wiener Symphonikern präsentieren.

Getrieben vom Wunsch, neue Generationen für klassische Musik zu begeistern und in die Konzerthallen zu locken, wird David Garrett im Mai 2015 in Salzburg zu erleben sein. Im ersten Teil des Konzertes interpretieren die Wiener Symphoniker die 5. Sinfonie von Peter Tschaikowski. Freuen dürfen sich die Zuschauer nach der Pause dann auf den Solisten David Garrett in Brahms Violinkonzert. Das Violinkonzert von Johannes Brahms gilt als eines der schönsten und technisch anspruchsvollsten Werke der gesamten Geigenliteratur.

David Garrett gehört zu den vielseitigsten Künstlern seiner Generation und begeistert Jahr für Jahr hunderttausende Zuschauer auf der ganzen Welt mit seinem unglaublich vielseitigen Repertoire. In fünf Jahren verkaufte David Garrett über eine Million Tickets allein in Deutschland. Über 200.000 Fans erlebten ihn zuletzt auf seiner Crossover Tournee im Oktober, die ihn für 20 Konzerte in 18 Städte in Deutschland, Österreich und der Schweiz führte. Am 26. Oktober wurde der Künstler mit dem ECHO Klassik in der Kategorie „Bestseller des Jahres“ für sein Album „Garrett vs. Paganini“ ausgezeichnet.

2015 gibt es endlich wieder Gelegenheit David Garrett im Konzert mit klassischer Musik live zu erleben. Zusammen mit den Wiener Symphonikern unter der Leitung des jungen finnischen Dirigenten Santtu-Matias Rouvali ist dies ein vielversprechender Konzertabend mit zwei Meisterwerken der Romantik.

Programm:
Pjotr Illjitsch Tschaikowski (1840-1893): Sinfonie Nr. 5, e-Moll op. 64
Wiener Symphoniker, Dirigent: Santtu-Matias Rouvali
Pause
Johannes Brahms (1833-1897): Konzert für Violine und Orchester D-Dur, op.77
Solist: David Garrett
Wiener Symphoniker, Dirigent: Santtu-Matias Rouvali

Der Sohn des deutschen Juristen Georg P. Bongartz und der US-amerikanischen Primaballerina Dove Garrett bekam im Alter von vier Jahren seine erste Violine. Bereits im Alter von 13 Jahren stand er bei der Deutschen Grammophon als Exklusivkünstler unter Vertrag; er nahm als Künstlernamen den Geburtsnamen seiner Mutter an.

Seine Ausbildung erhielt David Garrett zuerst durch den Vater, welcher nebenberuflich als passionierter Geigenlehrer arbeitete, inzwischen jedoch als bekannter Geigenauktionator tätig ist.

Von 1990-1991 wurde Garrett von Zakhar Bron unterrichtet. Seit 1992 ist er Schüler von Ida Haendel.

Ab 1999 besuchte er als einer der ersten Studenten die Meisterklasse von Itzhak Perlman an der Juilliard School of Music.

Garrett spielte abwechselnd auf einer Violine von Antonio Stradivari aus dem Jahr 1718 und auf einer Violine von Giovanni Battista Guadagnini aus dem Jahr 1772.

David Garrett ist seit Ende Mai 2008 im Guinness-Buch der Rekorde als schnellster Geiger der Welt eingetragen. Bei einem Auftritt in der britischen Fernsehshow "Blue Peter" spielte er fehlerfrei den „Hummelflug“ von Rimski-Korsakow in nur 66,56 Sekunden, das sind 13 Noten pro Sekunde. Diesen Rekord brach er am 20. Dezember 2008 bei der "Guinness World Records"-Show selbst um 1,3 Sekunden mit der Zeit von 65,26 Sekunden.


Hinweis:
Künstler- bzw. bandbezogene Texte auf dieser Seite stehen unter der Creative-Commons-Attribution/Share-Alike-Lizenz

Quelle und Autorenliste: Wikipedia / Autorenliste

oeticket Next

Über zukünftige Veranstaltungen in Österreich per E-Mail informiert werden