Marilyn Manson - Tickets

An einen Freund weiterempfehlen
6Lf_vMoSAAAAAEkMYnHJfHLpU3Zd36tjQeDv1WnI
Künstlerbeschreibung

Er wurde während düsterer Seance-Sitzungen unzählige Male zurückbeschworen – auf seinem neuen Album erlebt er heute eine echte Wiedergeburt. Mit „THE PALE EMPEROR" liefert Marilyn Manson nun eines der stärksten, vielleicht sogar das stärkste Album überhaupt ab.

Mit seinem neunten Studioalbum holt der notorisch gehaßliebte Prophet, Popkultur-Chronist, Schauspieler, Liveperformer und – ach ja - Rock `n Roll-Übergott Marilyn Manson nun zum nächsten Rundumschlag aus. Ein Frontalangriff, bei dem er mit „THE PALE EMPEROR" eine schonungslos ehrliche und hoch explosive Songsammlung abfeuert, die es in ihrer bis ins Letzte ausgearbeiteten Detailverliebtheit mit Leichtigkeit mit seinem 1998er Meisterwerk „Mechanical Animals" aufnehmen kann! „THE PALE EMPEROR" fängt nicht nur perfekt den Zeitgeist ein, sondern versinkt gleichzeitig auch bis zur Halskrause in einem wahren Terror-Sumpf, in den Manson zuvor schon sämtliche Rednecks dieses Planeten und nicht zuletzt auch alle schlangen-verseuchten Baptisten gejagt hatte. 

Schon seit der Gründung eben jener Band, die auch heute noch seinen gefürchteten Namen trägt, damals in den frühen 90ern an Floridas schmutzigen Nebenflüssen, hat sich Manson immer wieder der Hilfe einer sich ständig verändernden Mitmusikergefolgschaft bedient, um sich der Welt mitzuteilen. Auf „THE PALE EMPEROR" stellt er heute seinen neuesten Mitstreiter vor: Tyler Bates, den er auf dem Set für die Dreharbeiten zu „Californication" kennen lernte. „THE PALE EMPEROR" ist der Clash aus Black und Blues, das Ergebnis eines bis in die Extreme ausgelebten Lebens und seiner Konsequenzen. Verschwörerisch-intim und zugleich von epischer Größe: Der „bleiche Kaiser" verkörpert ein wandelndes Paradoxum.

Die erste Vorabsingle „Third Day Of A Seven Day Binge" wurde kürzlich zusammen mit den Smashing Pumpkins in London performt und war auf Platz 1 in der Lieblingssongliste des renommierten Rolling Stone,der den Track treffend als „ebenso runterziehend wie catchy" beschrieb. Mit dem Quasi-Titeltrack „The Mephistopheles Of Los Angeles" gibt Manson einen tiefen Einblick in das Grundthema des Albums: Goethes „Faust" und das Geschäft mit dem Teufel. Angefangen beim durchschlagenden Refrain „Are we fated, faithful or fatal?", über Bates dickhosiges Gitarrenriff bis Gil Sharones schmutzigen Drums – this ain`t no genocide, this is Rock and Roll!

Als angesehener Künstler, dessen Bilder auch in so manchem Museum zu finden sind, wurde Manson im Züricher Cabaret Voltaire ganz offiziell in die Dada-Kunstbewegung eingeführt. Und obwohl er erklärte, dass diese Ehre „an sich eher sehr anti-dada" wäre, so akzeptierte er dennoch letztendlich seine Aufnahme. Neben unzähligen Schulamokläufen, für die er seinerzeit fälschlicherweise verantwortlich gemacht wurde, verkaufte Marilyn Manson mittlerweile weltweit mehr als 50 Millionen Einheiten seiner Alben. Eine Zahl, die die gesamte Musikindustrie heute bis in ihre Grundfeste erschüttert.

Doch das Rad dreht sich weiter. Wieder einmal entpuppt sich Marilyn Manson als ein wahres Monstrum, das der Gesellschaft mit seiner Kunst den Spiegel vorhält und mit „THE PALE EMPEROR" eine weitere Songsammlung vorlegt, die die ungeteilte Aufmerksamkeit des Planeten verdient –ja, verlangt.

Manson hat einen exzeptionellen Status in der Öffentlichkeit erlangt – nicht nur durch seine einzigartige Musik, die sich nicht wirklich einem bestimmten Genre zuordnen lässt, sondern auch durch seine ungewöhnliche Ausdrucksform. Das Resultat waren nicht nur ausverkaufte Konzerte und Tourneen weltweit, es gab auch sehr kontroverse Reaktionen, Proteste, Gerichtsverfahren, Bewunderung genauso wie Hass – und das auch weltweit. Seine Alben haben sich über 50 Millionen Mal verkauft, es gab preisgekrönte Marilyn Manson Spirituosen und etliche Grammy-Nominierungen, aber was noch wichtiger ist: eine lange Liste der langlebigsten und besten Singles überhaupt, wie z.B. “Lunchbox,” “Get Your Gunn” , “Sweet Dreams (Are Made of This)”, “The Beautiful People,” “Antichrist Superstar,” “Tourniquet,” “The Dope Show,” “I Don’t Like the Drugs (But the Drugs Like Me),” “The Fight Song,” “Mobscene “Heart-Shaped Glasses,” “Coma White” und “If I Was Your Vampire.”

 

oeticket Next

Über zukünftige Veranstaltungen in Österreich per E-Mail informiert werden