ÖFB-Länderspiele - Tickets

Neben Tickets für die Spiele des österreichischen Nationalteams erhalten Sie hier auch Karten für ausgewählte Nachwuchs- und Frauenländerspiele, sowie für das Finale des Samsung Cup.

Mehr…

An einen Freund weiterempfehlen
6Lf_vMoSAAAAAEkMYnHJfHLpU3Zd36tjQeDv1WnI
Künstlerbeschreibung

Anfang August startete der Einzelkarten-Verkauf für die drei EM-Qualifikationsspiele im Ernst-Happel-Stadion gegen Schweden (8. September, 20.45 Uhr), Montenegro (12. Oktober, 18.00 Uhr) und Russland (15. November, 18.00 Uhr).

Nachdem mehr als 33.000 Dreier-Abos abgesetzt werden konnten, stehen für jedes der drei Spiele rund 10.000 Tickets als Einzelkarten zur Verfügung.

Erhältlich sind nur noch Karten in den Kurven hinter den Toren im 2. und 3. Rang (Sektor A/F bzw. Sektor C/D).

Es können maximal acht Karten pro Person bestellt werden, die Daten der Besteller müssen aus Sicherheitsgründen erfasst werden.

Der Österreichische Fußball-Bund wurde am 18. März 1904 gegründet. Im Oktober desselben Jahres bestritt das Nationalteam gegen Ungarn (5:0-Sieg) sein erstes offizielles Länderspiel und schrieb damit internationale Fußballgeschichte – es war nicht nur das erste Länderspiel überhaupt auf dem europäischen Festland, sondern auch das erste Aufeinandertreffen zweier nicht-britischer Mannschaften.

Den jüngsten fußballerischen Höhepunkt hat die Auswahl um Teamchef Marcel Koller mit der WM 2014 in Brasilien leider knapp verpasst. In Sachen Fans gehörte das rot-weiß-rote Nationalteam in der abgelaufenen Qualifikation aber trotzdem zu den Gewinnern. Mit 211.200 Zuschauern in den fünf Qualifikations-Heimspielen jubelten so viele Fans wie nie zuvor mit David Alaba & Co. mit. Das sind 211.200 gute Gründe einmal DANKE zu sagen!

Gemeinsam wollen wir nun das nächste große Ziel in Angriff nehmen: die EM 2016 in Frankreich! Wir zählen auf euch!

oeticket Next

Über zukünftige Veranstaltungen in Österreich per E-Mail informiert werden

In der Qualifikation für die EURO 2016 in Frankreich trifft die ÖFB-Elf von Marcel Koller auf Russland, Schweden, Montenegro, Moldau und Lichtenstein.