Elevate Festival 2017 - Tickets

Musik- und Diskursprogramm

Weitere Informationen ...

  • Wann & wo?

  • Für mich und andere!

  • OETICKET Community

Wählen Sie jetzt Ihre Tickets:

Tickets bestellen
EventOrteDatum
Elevate Festival 2017 - FestivalpassGRAZ
Elevate Festival - alle Locations
Mi, 01.03.17
20:00 Uhr
 
Tickets ab € 61,90
print@home verfügbar  Tickets
Elevate Festival 2017 - Tagesticket Freitag, 03.03...GRAZ
Elevate Festival - alle Locations
Fr, 03.03.17
21:00 Uhr
 
Tickets ab € 22,50
print@home verfügbar  Tickets
Elevate Festival 2017 - Tagesticket Samstag, 04.03...GRAZ
Elevate Festival - alle Locations
Sa, 04.03.17
22:00 Uhr
 
Tickets ab € 22,50
print@home verfügbar  Tickets
Elevate Festival 2017 - Tagesticket Sonntag, 05.03...GRAZ
Elevate Festival - alle Locations
So, 05.03.17
20:00 Uhr
 
Tickets ab € 19,10
print@home verfügbar  Tickets
1 - 4 von 4
Das Grazer Festival für elektronische Musik, Kunst und politischen Diskurs, das dieses Jahr zum ersten Mal im März (01.03. - 05.03.2017) stattfindet, kündigt nun das vollständige Musik -und Diskursprogramm an. 2017 ist bereits das zweite Jahr der Kooperationsinitiative We Are Europe. Dieses Jahr sind das wohl bekannteste Festival für elektronische Musik, das spanische Sónar Festival und das Insomnia Festival aus Tromsø in Graz zu Gast.

Das gesamte Musikprogramm steht fest

Den Eröffnungsabend am Mittwoch im Dom im Berg, dessen künstlerisches Programm in Zusammenarbeit mit dem spanischen Festival Sónar erarbeitet wurde, bestreiten der österreichische Musiker Sixtus Preiss samt Band, das US-amerikanische elektronische Funk-Pop Duo KNOWER, der Wiener Zanshin, eine Hälfte von Ogris Debris gemeinsam mit der spanischen Videokünstlerin Alba G. Corral, sowie der in Berlin lebende Spanier D.J. Detweiler.

Am Donnerstag Abend geht es im Forum Stadtpark Keller, sowie im Parkhouse weiter: Im Forum findet im Rahmen der dunkelkammer eine Live-Performance von Peter Kutin und Florian Kindlinger statt. Als experimentelle Brücke zwischen dem Diskurs & Musik-Part steuert das literarische Cross-Over Format hoergeREDE heuer wieder zwei eigens produzierte Stücke bei: Bei der Festival-Eröffnung im Dom im Berg zeigt der junge Ausnahme-A/V-Poet ORAVIN zwei Videoarbeiten zu den Themen City of Tomorrow & Algorithmic Regimes mit Live-Text. Am Donnerstag Abend gibts im Forum Stadtpark das uraufgeführte Live-Hörstück „SUPERANDOME“ der in Barcelona lebenden Dramatikerin Natascha Gangl zu hören, mit 4-Kanal Live-Installation von Maja Osojnik & Matija Schellander.

Am Freitag kommt mit Jon Hopkins ein besonderes Highlight nach Graz: Der Engländer, dessen preisgekröntes Debut-Album erst letztes Jahr ein Re-Issue bekommen hat, wird im Mai ein neues Album veröffentlichen, im Vorfeld dazu tritt er bei einigen ausgewählten Shows als DJ auf. Am selben Abend stehen die viel beachtete Norwegerin Jenny Hval, die amerikanische Sound-Künstlerin Tropic of Cancer, die schottische Newcomerin und Mitbegründerin des Labels LuckyMe Eclair Fifi gemeinsam mit dem FM4-Veteranen Slack Hippy auf der Bühne. Am zweiten Floor im Tunnel gibt es Live- und DJ Sets zwischen Techno und Dubstep von dem englischen Produzenten Shackleton und dem Holländer A Made Up Sound auch bekannt unter 2562 zu hören. Den Abschluss macht der in Berlin lebende, ehemalige Tresor-Club Resident Ancient Methods, der mit Techno und Post-Industrial Produktionen auf sich aufmerksam gemacht hat.

Der Samstag Abend bringt Detroit-Sound nach Graz: Techno-Urvater Juan Atkins wird zur Prime-Time im Dom im Berg eines seiner raren DJ-Sets zum Besten geben. Der Abend beginnt mit der Grazerin Clara Moto, die ihre neue EP präsentiert, gefolgt von einem analogen Live-Set des Wiener Duos Pulsinger & Irl. Danach geht es mit Acid House weiter, das enigmatische Projekt Paranoid London tritt live und zum ersten Mal in Österreich auf.. Am selben Abend kuratieren Mumdance & Logos den Tunnel-Floor, die Acts wie FIS, Loxy und Conor Thomas nach Graz einladen. Auch nicht verpassen sollte man am Freitag im Dungeon Floor den Warp Records - Neuzugang Lorenzo Senni, die vielseitige Künstlerin SØS Gunver Ryberg und Lolina alias Inga Copeland, die ihr neues Album vorstellt.

Wem das Abendprogramm nicht genug ist, kann bei Afterhours im Parkhouse jeweils am Samstag und Sonntag weiter feiern. Auch gibt es am Samstag den Elevate Music Brunch im Greenhouse, bei dem man sich mit elektronischen Klängen und veganem Superfood auf den Abend einstimmen kann.

Am Sonntag wird das Festival gebührend verabschiedet, denn nun heisst es wieder ein Jahr warten bis zum Elevate Festival 2018. Wie bereits angekündigt, spielt Stephen O‘Malley, dessen wohl bekanntestes Projekt die Drone-Band Sunn O))) ist, sein erstes Graz-Konzert. Der Amerikaner hat seinen musikalischen Anfang in Black-Metal und Industrial, was in der düsteren Ästhetik seiner derzeitigen Projekte zu hören ist. Davor spielen die Wiener Kult-Band Radian, die derzeit auf Album-Tour ist und die Jazz-Kombo Hungtai / Maranha / Ferrandini.

Alba G. Corral (ES) | alllone (AT)| A Made Up Sound (NL) | Ancient Methods (DE) | Clara Moto (AT) | Conor Thomas (UK) | Dan Lodig (AT) | D.J. Detweiler (ES) | Eclair Fifi (UK) | FIS (NZ) | Hedonismus Hacienda Graz (AT) | Hungtai / Maranha / Ferrandini (PT) | India Jordan (UK) | Inou Ki Endo (AT) | Lolina (UK) | Jenny Hval (NO) | Jon Hopkins DJ Set (UK)| Juan Atkins (US) | Juju Love Records (AT) | Jung An Tagen (AT) | KNOWER (US) | Kutin/Kindlinger (AT) | Lorenzo Senni (IT) | Loxy (UK) | Markus Sommer (DE) | Mumdance & Logos (UK) | Opcion (AT) | ORAVIN (AT | Paranoid London (UK) | PSSPSSHOKAYHOKAY (AT)| Pulsinger & Irl (AT) | Radian (AT) | Rer Repeter (AT) | Rollo Royce (AT) | Sam Shackleton (UK) | Sedvs (AT) | Sixtus Preiss & Band (AT)| Slack Hippy (UK) | SØS Gunver Ryberg (DK) | Stephen O'Malley (US) | TCF (NO) | Tropic of Cancer (US) | Zanshin (AT) | ZSAMM (AT) | zøtsch (AT)

Das Diskursprogramm 2017 ist nun auch vollständig

Big Data, Quantifizierung und Algorithmen sind die großen Themen des Elevate Festivals 2017. Lückenlose Überwachung und Kontrolle, die immense Datensammlung von Konzernen und Geheimdiensten, sowie die aktuelle Debatte über „Fake News“ sind zwar Gegenstand im Mainstream-Diskurs, aber eine grundlegende Diskussion über die technischen Hintergründe, ethische Fragen über den Einsatz von Algorithmen und die damit zusammenhängenden Machtverhältnisse fehlt zumeist. Das Elevate Festival widmet sich genau diesen Fragestellungen und beleuchtet im Programm eine große Bandbreite an Themen, wobei auch Künstlerinnen und Künstler wichtige Beiträge zu den Debatten liefern werden.

Einige Sessions des Diskursprogramms werden auch 2017 im Rahmen der europaweiten Festivalkooperation „We Are Europe“ von Partnerfestivals co-kuratiert: Das Sonar Festival aus Barcelona thematisiert im Rahmen einer Podiumsdiskussion „Smart Cities vs. Sharing Cities“. das Insomnia Festival aus Tromsø, Norwegen, stellt die Quantifizierung der Natur, den fortschreitenden Klimawandel und die damit verbundenen Auseinandersetzungen mit indigenen Völkern in Bezug. Dazu werden hochkarätige Gäste aus Barcelona und Tromsø erstmals in Graz diskutieren.

Bei der Eröffnungsshow am Mittwoch dem 1. März wird eine Vorschau zum Programm präsentiert, wobei zahlreiche internationale Gäste einen Ausblick auf die bevorstehendes Sessions geben werden. Künstlerische Performances sowie die Eröffnungsrede des aus Weißrussland stammenden Bestsellerautors und Publizisten Evgeny Morozov runden das Programm ab. Von Donnerstag bis Sonntag finden zahlreiche Vorträge, Podiumsdiskussionen, Workshops und Dokumentarfilmscreenings statt.

Folgende Highlights sind dabei hervorzuheben:

Do. 02. März
9 Kurzvorträge von international renommierten Vortragenden rund um das Thema Algorithmen, Big Data und Quantifizierung - ab 1300 Uhr im Forum Stadtpark. Abends: Diskussion zum Thema Smart City / Sharing City in Kooperation mit dem Sonar Festival.

Fr. 03. März
Keynote der Europaparlamentärin Julia Reda und zwei Podiumsdiskussionen zu den Themen Ethik und Algorithmen, zur Rolle der Kultur in den Städten der Zukunft, sowie die Diskussion zur Quantifizierung der Natur in Kooperation mit dem Insomnia Festival.

Sa. 04. März
Algorithmen und Selbstermächtigung: Workshops und ein Stadtrundgang zum Thema Algorithmen im öffentlichen Raum, Installationseröffnungen und eine Podiumsdiskussion mit Künstlern. Abends Filmscreening von „A Good American“ mit Regisseur Fritz Moser zu Gast.

So. 05. März
Diskussionen zum Verhältnis von Medien und Algorithmen, sowie zum Thema Hacking und Daten-Leaks. Abends ein Film zum Thema Frauen in der IT & Programmierer-Szene.

Internationale Gäste und ein Fokus auf KünstlerInnen

Die Gästeliste des Diskursprogramms ist gespickt mit international renommierten Akteuren unterschiedlichster Couleur: Bestsellerautor Evgeny Morozov; Francesca Bria ist in der Stadtregierung von Barcelona zuständig für Innovation und Technologie; Julia Reda ist als Piratin Abgeordnete zum Europaparlament; James Bridle, Adam Harvey und Lars Holdhus sind international bekannte Künstler; Constanze Kurz ist die Sprecherin des legendären Chaos Computer Clubs in Deutschland; Aslak Holmberg ist Mitglied des Saami-Parlaments in Finnland und international auch in der UNO für die Rechte von indigenen Völkern engagiert; Ingrid Brodnig und Frederike Kaltheuner sind international gefragte Expertinnen im Bereich Medien und Technologie; Max Schrems klagte Facebook und sorgte mit seinem Engagement auch für neue europäische Rechtsprechung zum Datenaustausch mit den USA.

Erstmals gibt es einige Installationen, die am Festival starten auch über das Festival hinaus zu sehen sein werden: Vom 4. März bis zum 10. März läuft die Videoinstallation Painted by Numbers von Konrad Becker (AT) & Felix Stalder (CH) in den Gotische Hallen der Stadt Graz (beim Grazmuseum), die Installation Institute for Human Obsolescence von Manuel Beltran (ES) im ESC Medienkunstlabor und Drone Shadow, eine Installation von James Bridle (UK), im öffentlichen Raum.

Evgeny Morozov (BY) | Julia Reda (DE) | Constanze Kurz (DE) | James Bridle (UK) | Francesca Bria (ES) | Max Schrems (AT) | Adam Harvey (US) | Frederike Kaltheuner (DE) | Aslak Holmberg (FI) | Duncan McLaren (UK) | Ingrid Brodnig (AT) | Lars Holdhus (NO) | Konrad Becker (AT) | Mireille Hildebrandt (BE) | Felix Stalder (CH) | Katja Mayer (AT) | Peter Harris (US) | Inge Fiala (AT) | Manuel Beltrán (ES) | Irina Nalis (AT) | Friedrich Moser (AT) | José Luis de Vicente (ES) | Ksenia Ermoshina (RU) | Nafeez Ahmed (UK) | Dean Puckett (UK) | Claudia Garád (AT) | Stefan Selke (DE) | Markus Pernthaler (AT) | Anna Resch (AT) | Rainer Rosegger (AT) | Claudia Wagner (AT) | eSeL (AT) | Barbara Wimmer (AT) | Markus Sabadello (AT) | Margarethe Makovec (AT) | Heidrun Primas (AT) | Stefan Kasberger (AT) | David Steinwender (AT) | Michael Maier (AT) | Berit Gilma (AT) | Christian Winkler (AT)

Über diesen Künstler

Künstlerinformation

Tanzbare Clubmusik, experimentelle Klangkunst und Weltverbesserung – das europaweit einzigartige Festivalformat Elevate findet bereits zum 13. Mal statt. Vorträge, Diskussionsrunden, Filmscreenings und Workshops untertags, abends Konzerte, Performances und DJ-Lineups – mit diesem Konzept wurde das Elevate Festival international zu einem der wichtig...
weiterlesen

Bildergalerie