28.06.16 Gitarrist Slash, Bassist Duff McKagan und Frontmann Axl Rose stehen wieder gemeinsam auf der Bühne – die Reunion-Tour von Guns N‘ Roses in den USA ist gestartet. Folgt auf die US-Tour auch eine Tour in Europa?

Mit dem Tour-Auftakt von Guns N‘ Roses in Detroit und Washington ist ein lang gehegter Traum der GNR-Fangemeinde in Erfüllung gegangen: Die legendäre Rockband steht mit Original-Gitarrist Slash, Bassist Duff McKagan und Sänger Axl Rose erstmals seit über 20 Jahren wieder in klassischer Besetzung auf der Bühne. Ihr Gig in Washington war eine knapp dreistündige Arena-Rockshow mit einer Hommage an das 1987 erschienene Debütalbum der Band, „Appetite for Destruction“. In den kommenden Wochen steht eine ausgedehnte US-Tour unter dem Motto „Not In This Lifetime…“ am Programm.

Ein Blick in die Setlist verrät, dass Axl Rose und Co. auf der Tournee ihre „goldenen Bandzeiten“ feiern und das Nostalgiegefühl ihrer Fans beschwören: Mit den „Appetite for Destruction“-Klassikern „It’s So Easy“ und „Mr. Brownstone“ wurde das Konzert in Landover eröffnet, gefolgt von „Welcome to the Jungle“, „Rocket Queen“, „Sweet Child O’ Mine“, „Out ta Get me“ und „Nightrain“. Beendet wurde das Konzert mit dem Über-Hit „Paradise City“, ebenfalls vom Debütalbum. Natürlich wurden auch neuere G’n’R-Songs wie der Titelsong des 2008 erschienenen Albums „Chinese Democracy“ nicht ausgelassen.

Folgt auf die US-Tour auch eine Europa-Tour von Guns N‘ Roses – und vielleicht auch ein Gig in Österreich? Hier für den Guns N’Roses-Ticketalarm registrieren und am aktuellen Stand bleiben!