Kärntner Sinfonieorchester VILLACH - Tickets

Kärntner Sinfonieorchester VILLACH - Tickets
Mo, 13.11.17, 19:30 UhrCongress Center
Europaplatz 1, 9500 VILLACH

Als renommiertestes Orchester unseres Bundeslandes kommt das Kärntner Sinfonieorchester unter der Leitung des jungen Schweizer Dirigenten Lorenzo Viotti nach Villach.

Weitere Informationen ...

Preise im Überblick

Jetzt Tickets bestellen!

Bestplatzbuchung

Sie wählen den Preis - wir die besten verfügbaren Plätze

Saalplanbuchung
Buchen Sie Ihre Plätze im interaktiven Saalplan
Kärntner Sinfonieorchester, Congress Center, 13.11.17
Fullscreenansicht schließen
KategorieBeschreibungPreisAnzahl 
1 Sitzplatz Kategorie 1Normalpreis
55,00
 
  Sitzplatz Kategorie 1Jugend bis 26 Jahre
8,00
 
  Sitzplatz Kategorie 1Menschen mit Beh.
27,50
2 Sitzplatz Kategorie 2Normalpreis
42,00
 
  Sitzplatz Kategorie 2Jugend bis 26 Jahre
8,00
 
  Sitzplatz Kategorie 2Menschen mit Beh.
21,00
3 Sitzplatz Kategorie 3Normalpreis
28,00
 
  Sitzplatz Kategorie 3Jugend bis 26 Jahre
8,00
 
  Sitzplatz Kategorie 3Menschen mit Beh.
14,00
Willkommen in der
Congress Center
Saalplanbuchung
 
 
Lorenzo Viotti: Dirigent

Arnold Schönberg, Verklärte Nacht
Gustav Mahler, 5. Sinfonie, cis-moll

Das Wichtigste in der Musik steht nicht in den Noten.
Gustav Mahler


Als renommiertestes Orchester unseres Bundeslandes kommt das Kärntner Sinfonieorchester unter der Leitung des jungen Schweizer Dirigenten Lorenzo Viotti nach Villach. Der Gewinner des Salzburger Dirigentenwettbewerbes „Young Conductors Award“ 2015 zählt er zu den gesuchtesten Dirigenten seiner Generation und ist bereits bei führenden Orchestern wie der Staatskapelle Dresden, dem Gewandhausorchester Leipzig, den Wiener Symphonikern oder dem Royal Concertgebouw Orchestra aufgetreten und gastiert heuer mit der Camerata Salzburg bei den Salzburger Festspielen. Der junge Dirigent sieht es als seine Hauptaufgabe, ein Werk möglichst tief in sich einzusaugen, um danach so viel als möglich dem Orchester weitergeben zu können. In einem Interview sagte er: „Mein Instrument ist das Orchester, aber auch das muss man erstmal richtig bedienen können. Dazu braucht es Wissen, Schlagtechnik und natürlich Musikalität. Leidenschaftliche Vorbereitung ist alles! “

Gustav Mahler hat an keiner anderen Sinfonie so lange gefeilt wie an der Fünften, mit der er das neue Jahrhundert eröffnete. Bis in sein letztes Lebensjahr 1911 beschäftigte er sich mit diesem Werk. „Die 5. ist ein verfluchtes Werk, niemand kapiert sie“, seufzte Gustav Mahler über seine 1904 uraufgeführte 5. Sinfonie und wünschte sich, er würde sein Werk doch 50 Jahre später aufführen können. „Meine Zeit wird kommen“, war Mahlers Stoßseufzer. Tatsache jedoch ist, dass diese Sinfonie, die so einsam und düster mit einem Trompetensignal beginnt, heute eines seiner populärsten Werke gilt. Dazu hat besonders Viscontis Verfilmung von Thomas Manns „Tod in Venedig“ beigetragen, die das Adagietto aus Mahlers Sinfonie ausgiebig nutzt.

18.45 Uhr Einführung zum Konzertabend

Über diesen Künstler

Künstlerinformation

Die besondere Atmosphäre des Carinthischen Sommers mit seinen vielfältigen Spielstätten (Stiftskirche, Barock- und Rittersaal im Stift Ossiach, Congress Center Villach, die Bergkirche in Tiffen bei Feldkirchen, viele Jahre auch das avantgardistische Steinhaus von Günther Domenig, das gotische Kirchlein in St. Martin/Feldkirchen, die Burgruine Glane...
weiterlesen

Bestell-Hotline
0900-9496096

(€ 1,09/min inkl. MwSt)

Haben Sie Fragen zu bereits getätigten Bestellungen besuchen Sie unseren Bereich "Kundenservice/FAQ"

Montag - Sonntag 10-20 Uhr