Monsieur Claude und seine Töchter VILLACH - Tickets

Monsieur Claude und seine Töchter VILLACH - Tickets
Mo, 30.04.18, 19:30 UhrCongress Center
Europaplatz 1, 9500 VILLACH

Komödie von Stefan Zimmermann

Weitere Informationen ...

Preise im Überblick

Jetzt Tickets bestellen!

Bestplatzbuchung

Sie wählen den Preis - wir die besten verfügbaren Plätze

Saalplanbuchung
Buchen Sie Ihre Plätze im interaktiven Saalplan
Monsieur Claude und seine Töchter, Congress Center, 30.04.18
Fullscreenansicht schließen
KategorieBeschreibungPreisAnzahl 
1 Sitzplatz Kategorie 1Normalpreis
36,00
 
  Sitzplatz Kategorie 1Jugend bis 26 Jahre
8,00
 
  Sitzplatz Kategorie 1Menschen mit Beh.
18,00
2 Sitzplatz Kategorie 2Normalpreis
29,00
 
  Sitzplatz Kategorie 2Jugend bis 26 Jahre
8,00
 
  Sitzplatz Kategorie 2Menschen mit Beh.
14,50
3 Sitzplatz Kategorie 3Normalpreis
20,00
 
  Sitzplatz Kategorie 3Jugend bis 26 Jahre
8,00
 
  Sitzplatz Kategorie 3Menschen mit Beh.
10,00
4 StehplatzNormalpreis
 
zzt. nicht verfügbar
 
Willkommen in der
Congress Center
Saalplanbuchung
 
 
Komödie von Stefan Zimmermann
nach dem gleichnamigen Kinohit von Philippe de Chauveron und Guy Laurent

a.gon Theater München

Darf man über angebliche jüdische Kleinkrämer, arabische Machos und asiatische Hundeliebhaber lachen? Wenn Vorurteile so charmant entlarvt werden, sehr wohl!

Der stockkonservative und erzkatholische Claude und seine Frau Marie sind ein zufriedenes Ehepaar, leben in der französischen Provinz und haben vier wunderbare Töchter – so viel zur Idylle …

Die Hochzeiten ihrer drei Töchter setzen die Eltern gehörig unter Anpassungsdruck, denn in die französische Lebensart weht der Wind der Globalisierung und der Multikulturalität. Adéle ist mit dem erfolglosen jüdischen Geschäftsmann Abraham verheiratet, Isabelle hat sich den Muslim Abderazak ausgesucht und Michelle wurde die Frau des Bankers Chao Ling. Geschwächt durch Beschneidungsrituale, Hühnchen halal und koscheres Dim Sum ist der Toleranzvorrat der Eltern aufgebraucht und Claudes letzte Hoffnung ruht auf Laura, seiner jüngsten Tochter.

Und so ist er entzückt, als Laura ankündigt, sie werde den - Halleluja! - katholischen Schauspieler Charles heiraten. Zumindest so lange, bis er den vierten Schwiegersohn zu Gesicht bekommt …

Mit über 20 Millionen Zuschauern gehört der gleichnamige Film aus dem Jahr 2014 zu den erfolgreichsten Komödien des französischen Kinos. In Zeiten zunehmender Fremdenfeindlichkeit und Ausgrenzung religiöser Gruppen liefert das Stück auf sympathische und humorvolle Weise Denkanstöße für Toleranz und ein friedliches Miteinander.

Die a.gon Theaterproduktion wurde vom Regisseur und Schauspieler Stefan Zimmermann gegründet, dessen Bühnenfassung von „Monsieur Claude“ auch im Theater in der Josefstadt zu sehen ist.