David Stromberg und Votum Ensemble VILLACH - Tickets

David Stromberg und Votum Ensemble VILLACH - Tickets
Sa, 10.03.18, 19:30 UhrBusiness Center / Parkhotel Villach
Moritschstraße 2, 9500 VILLACH

Meisterwerke in neuer Bearbeitung

Weitere Informationen ...

Preise im Überblick

Jetzt Tickets bestellen!

Bestplatzbuchung

Sie wählen den Preis - wir die besten verfügbaren Plätze

Saalplanbuchung
Buchen Sie Ihre Plätze im interaktiven Saalplan
David Stromberg und Votum Ensemble, Business Center / Parkhotel Villach, 10.03.18
Fullscreenansicht schließen
KategorieBeschreibungPreisAnzahl 
1 Sitzplatz Kategorie 1Normalpreis
29,00
 
  Sitzplatz Kategorie 1Jugend bis 26 Jahre
8,00
 
  Sitzplatz Kategorie 1Menschen mit Beh.
14,50
2 Sitzplatz Kategorie 2Normalpreis
24,00
 
  Sitzplatz Kategorie 2Jugend bis 26 Jahre
8,00
 
  Sitzplatz Kategorie 2Menschen mit Beh.
12,00
3 Sitzplatz Kategorie 3Normalpreis
19,00
 
  Sitzplatz Kategorie 3Jugend bis 26 Jahre
8,00
 
  Sitzplatz Kategorie 3Menschen mit Beh.
9,50
4 StehplatzNormalpreis
 
zzt. nicht verfügbar
 
Willkommen in der
Business Center / Parkhotel Villach
Saalplanbuchung
 
 
David Stromberg, Violoncello
Ákos Hoffmann, Klarinette
Jan Jachmann, Akkordeon
Alf Brauer, Kontrabass

Der experimentierfreudige Cellist David Stromberg und sein Votum-Ensemble bringen herausragende Meisterwerke neu interpretiert zu Gehör. Im Fokus stehen bekannte und beliebte Kompositionen, die in eine neue Konzertform transformiert werden und so einen neuen Reiz bieten. Das Reizvolle daran: Es werden Werke gespielt, die üblicherweise einen großen Orchesterapparat benötigen. Kurzum: Sinfonisches Repertoire wird in Kammermusiksäle gebracht! Das Besondere daran ist, dass dadurch ein vollkommen neuartiger Zugang zu bekannten Kompositionen gefunden wird. Durch die Bearbeitungen wird neues Hören ermöglicht, faszinierende Zusammenhänge aufgezeigt und ein spannendes Musikerlebnis geboten. Dennoch bleibt die Essenz der Meisterwerke unangetastet. Basis dafür ist natürlich enormes Können, Schwung und Leidenschaft!

Die Kombination Violoncello, Klarinette, Akkordeon und Kontrabass bietet sich an, weil der Klang dieser Instrumente zum Klang des Violoncellos kontrastiert und der Solopart besonders gut wahrgenommen wird. Hinzu kommt, dass jedes dieser Instrumente einen ganz eigenen Klang besitzt und sich so eine große Klangvielfalt für die Arrangements bietet. Die intensive Klangfarbe des selten im Orchester zu hörenden Akkordeons passt wunderbar zum Timbre des Cellokonzertes von Edvard Elgar und gibt dem Cellokonzert von Camille Saint-Saëns ein faszinierendes Kolorit.

Wenn sie diese kammermusikalischen Fassungen ihrer eigentlich für Orchester geschriebenen Stücke hätten hören können, hätten es die großen Romantiker wie Schumann und Tschaikowski vielleicht sogar bedauert, sie nicht gleich so konzipiert zu haben.